VDA 6.1/6.2/6.4

VDA 6.1/6.2/6.4 2017-05-02T14:56:05+00:00

VDA 6.1/6.2/6.4

Die VDA Bände richten sich an verschiedene Zielgruppen. Voraussetzung für eine Zertifizierung ist die Einführung eines Qualitätmanagementsystems nach ISO 9001. Als „one-stop“-Partner unterstützen wir sie umfassend und in allen Belangen. Fragen Sie einfach unseren Experten.

VDA 6.1 richtet sich an Hersteller von Teilen, die in Fahrzeuge eingebaut werden und Lieferanten für Rohmaterial und Zubehör. Sie ist zurzeit die einzige Norm für produzierende Unternehmen, die sich nicht nach ISO TS 16949 zertifizieren lassen können. In der VDA 6.2 sind die Anforderungen an Dienstleistungsunternehmen in der Automobil-Branche formuliert. Als Autohaus, Werkstatt, Ingenieurbüro oder auch Prototypenhersteller können Sie sich nach VDA 6.2. zertifizieren lassen. Eine Zertifizierung nach VDA 6.4 ist geeignet für Maschinen- und Werkzeugbau-Unternehmen, die Fertigungsanlagen in der Automobilindustrie zuliefern.

Diese Dienstleistung wird im Rahmen eines Gemeinschaftsbetriebes angeboten und die Akkreditierung für diesen Standard hält TÜV Rheinland Cert GmbH. Die Zertifikatserstellung erfolgt ebenfalls über TÜV Rheinland Cert GmbH. Weitere Informationen erhalten Sie hier.